IMG_2666

Velmerstot bei Nacht

Niko und ich hatten die „wunderbare“ Idee bei Nacht auf den Velmerstot zu gehen…. bei -3 grad eine super Idee! Aber was macht man nicht alles für ein paar coole Fotos oder?

Da es sehr viel geschneit hat an dem Tag und der Mond sehr hell am leuchten war, lies sich der Weg zum Glück sehr gut sehen. Dennoch war es sehr anstrengend die 210 Höhenmeter bei dieser kälte zu überwinden.

Oben angekommen, hatten wir noch nicht so richtig eine Vorstellung, was wir machen wollten und dazu hat es sich sehr bewölkt und damit die Weitsicht komplett eingeschränkt

Niko hatte allerdings ein paar Wunderkerzen mitgebracht, mit denen wir dann angefangen haben, etwas herum zu probieren. Das stellte sich als garnicht so einfach dar, weil der Wind recht stark wurde… somit haben wir pro Wunderkerze gut 5 min gebraucht um sie überhaupt an zu bekommen. Merke: nächstes mal ein Sturmfeuerzeug mitnehmen!

Da es in dieser Dunkelheit natürlich nur möglich war, Langzeitbelichtungen zu machen, hatten wir Stative dabei.

Die Ergebnisse können sich aber durchaus sehen lassen:

Nach gut 3 Stunden auf dem Velmerstot haben wir bemerkt, dass unsere Kameras und Stative schon eingefroren waren (aber noch Tadellos funktionierten).

Dieses Bild wollte ich euch nicht vorenthalten:

Teilen

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Leave a comment